Autolackiererei und Beulendoktor in St. Gallen

Jetzt Termin vereinbaren!

071 511 06 70

Jetzt Termin vereinbaren!

071 511 06 70

Gesundes Klima: Was bringt die Wartung einer Klimaanlage und worin besteht sie?

Solange sich das Fahrzeuginnere auf Knopfdruck abkühlt, ist der Gedanke an die Wartung der Klimaanlage fern. Wer die Überprüfung jedoch allzu lange vor sich herschiebt, der läuft nicht nur Gefahr, eines heißen Tages feststellen zu müssen, dass aus der Klimaanlage nur noch warme Luft strömt. Auch die Gesundheit kann unter den Auswirkungen einer überbeanspruchten Belüftungsanlage im Auto leiden.

Doch was leistet die Wartung der Klimaanlage eigentlich? In welchen Abständen ist sie nötig – und warum sollte sie auch dann durchgeführt werden, wenn alles in bester Ordnung zu sein scheint? Wir, die Automobil-Experten der Heinz Weber AG St. Gallen, haben die wichtigsten Fragen rund um das Thema für Sie beantwortet.

Warum sollten Sie Ihre Klimaanlage regelmäßig warten lassen?

Durch die Wartung beugen Sie dem Verlust der Kühlwirkung vor. Jede Klimaanlage verliert konstant an Kältemittel. Typische Verschleißteile der Klimaanlage sind vor allem Dichtungen und Schläuche. Je älter sie sind, desto trockener und spröder werden sie. Dadurch entstehen undichte Stellen, über die Kältemittel entweicht. Je nach Nutzungsintensität kann es innerhalb eines Jahres zu einem Verlust von 10 bis 15 % kommen. Wird das Kältemittel nicht regelmäßig aufgefüllt, verliert die Klimaanlage daher nach und nach an Funktionsfähigkeit.

An denselben Stellen, an denen Kältemittel austritt, kann außerdem auch Wasser in die Anlage eindringen. Um Korrosionsschäden vorzubeugen, ist im Inneren der Klimaanlage eine sogenannte Trocknerpatrone verbaut: Sie bindet Wasser, bis sie damit gesättigt ist. Damit diese Schwelle nicht überschritten wird und Ihre Klimaanlage von innen zu rosten beginnt, sollte diese Patrone nach maximal zwei Jahren ausgetauscht werden.

Welche Auswirkungen hat die Wartung der Klimaanlage auf die Gesundheit?

Neben dem Erhalt der Funktionsfähigkeit umfasst die Wartung zumeist auch die gründliche Reinigung der Klimaanlage. Und das aus gutem Grund: Da es im Inneren der Belüftungsanlage dunkel und feucht ist, bietet sie ideale Wachstumsbedingungen für zahlreiche (Schimmel-)Pilze und Bakterien. Haben sich schädliche Mikroorganismen erst einmal in der Klimaanlage angesiedelt, werden sie gemeinsam mit der kühlen Luft im gesamten Innenraum Ihres Pkws verteilt. Das kann nicht nur Kopfschmerzen, sondern auch starke Reizungen oder gar Erkrankungen der Atemwege zur Folge haben. Durch die gründliche Reinigung und Desinfektion dient die regelmäßige Wartung der Klimaanlage also nicht nur Ihrem Komfort, sondern auch Ihrer Gesundheit und der Ihrer Mitfahrer.

Wie läuft die Wartung der Klimaanlage ab?

Die Reinigung der Anlage ist gewöhnlich erst der zweite Schritt des Prozesses. Zuallererst wird die eigentliche Wartung durchgeführt. Diese ist darauf ausgerichtet, die Funktionsfähigkeit der Anlage zu erhalten und umfasst die folgenden Arbeitsschritte:

  • Funktionsprüfung der Anlage insgesamt sowie aller einzelnen Komponenten
  • Austausch und vollständiges Auffüllen des Kältemittels
  • Dichtheitsprüfung für Schläuche, Dichtungen und Ventile
  • Prüfung und ggf. Austausch der Trocknerpatrone

Bei Bedarf können außerdem die Innenraumfilter ausgewechselt werden. Sie befreien die Luft aus der Klimaanlage von feinsten Partikeln wie Staub oder Pollen, bevor diese in den Innenraum des Fahrzeugs eingeleitet wird. Für Allergiker ist der regelmäßige Austausch dieser Filter daher ein besonders wichtiger Bestandteil der Wartung.

Wie oft sollten Sie die Klimaanlage im Auto warten lassen?

Um zu gewährleisten, dass Ihre Klimaanlage stets voll funktionsfähig und frei von schädlichen Fremdkörpern ist, sollten Sie sie mindestens einmal jährlich und spätestens alle zwei Jahre warten lassen. Sind Sie viel unterwegs, sollten Sie die Wartung allerdings eher von der Zahl der zurückgelegten Kilometer als vom Kalender abhängig machen und alle 15.000 bis maximal 18.000 Kilometer einen Termin mit der Autowerkstatt Ihres Vertrauens vereinbaren. Sind Sie während der heißen Sommermonate besonders viel unterwegs, sollten Sie zudem eher die 15.000 Kilometer als Richtlinie verwenden: So stellen Sie sicher, dass auch bei hohen Außentemperaturen stets ausreichend Kühlmittel vorhanden ist.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.